Weitere Online-Medien der Barometer Verlagsgesellschaft
zurück zur Kursübersicht

Grundlagen der Infektionsprävention

4

Das erwartet Sie in diesem Kurs

Maßnahmen zur Sicherstellung einer kompromisslosen Infektionsprävention in deutschen Zahnarztpraxen stellen die generelle Regel dar. Und dies nicht erst seit dem weltweiten Auftreten des AIDS auslösenden Human-Immunodeficiency-Virus (HIV) oder der globalen COVID-19-Pandemie. Ziel aller Bestrebungen ist das Vermeiden aktiver Infektionsketten. Nur so lassen sich Übertragungen potenziell gefährlicher Mikroorganismen auf in einer Zahnarztpraxis verkehrende Menschen vermeiden. Um diesen Anforderungen tatsächlich gerecht werden zu können, sind grundlegende Kenntnisse über die Voraussetzungen effektiver hygienewirksamer Maßnahmen, persönlicher Verhaltensweisen sowie arbeitsschutz- und arbeitstechnischer Verfahren unerlässlich. Das Fortbildungskompendium will Ihnen dabei helfen, Ihre Sach- und Fachkenntnisse diesbezüglich aufzufrischen oder sich grundlegend einführend mit dieser Thematik eingehend zu befassen. Aus diesem Grunde sind Text und Inhalte didaktisch so gestaltet, dass sich das Dargebotene sowohl für zahnärztliche Behandler als auch für alle Mitglieder des gesamten Praxisteams nutzen lässt, ohne deren Sachverstand, tägliches Engagement und pflichtbewusste Zuverlässigkeit das korrekte Durchführen notwendigerer Hygienemaßnahmen nicht machbar wäre. Für die Teilnahme an dieser Fortbildung erhalten Sie 4 CME Punkte.

Jetzt hier buchen!

Wie wird diese Fortbildung durchgeführt?

Sie können die Fortbildung sowohl online (PC, Tablet, Smartphone) als auch offline (Booklet) bearbeiten. Der CME-Test muss online absolviert werden. Das heißt, Sie können die Fortbildung machen, wann und wo immer Sie wollen. Sie sind nicht an feste Termine gebunden und es fallen keine Reisekosten an.

Bei Buchung erhalten Sie:

  • das Booklet des CME-Programms.
  • online-Zugriff zu der CME-Fortbildung.
  • online-Zugriff auf Ihre persönlichen Fortbildungsunterlagen.

Ihr Zertifikat nach erfolgreichem Abschluss des CME-Tests.

Die Referentin
Autoren-Team

Dr. Alexa Laheij (o.li.) studierte Zahnmedizin am Academisch Centrum Tandheelkunde (ACTA) und promovierte 2014 über die Rolle der oralen Mikrobiome bei oraler Mukositis. Sie arbeitet heute als Zahnärztin in Voorschoten und forscht am ACTA über Hygiene und Infektionsprävention. Sie wirkte an der niederländischen Richtlinie zur Infektionsprävention in Zahnarztpraxen der KNMT (der Royal Dutch Dental Association) mit.

Wilma Morsen (o.re.) arbeitet als Infektionspräventionsbeauftragte ACTA.

Dr. Hans de Soet (u.li.), Mikrobiologe, ist seit 1976 an der Freien Universität Amsterdam, heute ACTA, tätig. Er erforscht die Korrelationen zwischen Mikroorganismen und Mundkrankheiten. Mitarbeit an der  KNMT-Richtlinie zur Infektionsprävention in Zahnarztpraxen.

Dr. Catherine Volgenant (u.re.) studierte Zahnmedizin am ACTA und promovierte über das Thema Plaque-Autofluoreszenz als Indikator für Mundkrankheiten. Im ACTA ist sie als Forscherin tätig. Sie ist Co-Autorin der KNMT Richtlinie zur Infektionsprävention in Zahnarztpraxen.

Der Referent
Michael Enk

Überprüfung des Textes hinsichtlich deutscher Hygienevorgaben. Michael Enk, Hygienekontrolleur im öffentlichen Dienst. Inhaber einer Hygieneberatung. Hygieneberatungen, Seminare, Hygienebegehungen, Dauerbetreuungen in Arzt- und Zahnarztpraxen

Die Kursinhalte auf einen Blick

Teil 1

  • die Methoden zur Bekämpfung einer Kreuzkontamination in diversen Situationen benennen und die Bedeutung der Handhygiene in diesem Zusammenhang verstehen
  • den Zweck und die Bedeutung der Personenschutzmittel beschreiben und diese gezielt auswählen.
  • die Schutzfunktion von Impfungen – insbesondere gegen Hepatitis B – erläutern.
  • die Funktion des Biofilms erklären, der sich in den Wasserleitungen der Behandlungseinheit bildet, und diesen kontrollieren.

Teil 2

  • nach Maßgabe der aktuellen Vorschriften mit Desinfektionsmitteln umgehen.
  • den Unterschied zwischen Sterilisation und Desinfektion benennen.
  • angeben, welche Verfahren sich dazu eignen, die einzelnen Kategorien von Instrumenten so aufzubereiten, dass sie wiederverwendet werden können.

Die Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer.

Es handelt sich hierbei um ein externes Angebot der Firma PRELUM | Medizinische Medien, Rosenstraße 2, 10178 Berlin. Es gelten deren AGB. Die Barometer Verlagsgesellschaft mbH fungiert einzig als Vermittler und ist in keiner Weise für die Inhalte sowie die Durchführung verantwortlich, bzw. haftbar zu machen.

49,90 €
Standardpreis

Jetzt gleich online anmelden!

Teilnehmer

Teilnehmer hinzufügen

Kontaktangaben

Verbindliche Anmeldung zum Kurs in der jeweils ausgewählten Stadt. Es gelten die AGB der Barometer Verlagsgesellschaft mbH. Änderungen vorbehalten.